Dem Tod ins Auge sehen 

Wann auch immer man über den Tod spricht oder mit ihm konfrontiert wird, so macht man sich schon seine Gedanken über sein eigenes Ende - wie auch ich jetzt die letzten Tage. Eine Bekannte verlies uns und ich fragte mich, wie denn das Gefühl in einer solchen Situation sein würde. Hat man Schmerzen? Will man auch nach einer langen und qualvollen Krankheit, aufgrund der man eigentlich so schnell wie möglich sterben wollte, plötzlich doch noch ein wenig weiterleben?
Ich frage mich, wie mein Tod werden könnte. Eigentlich ist das für mich kein Thema. Ich denke, dass Menschen, die täglich mit Suizit, ob am eigenen Leibe oder an derer der Fremden, zu tun haben eine wesentlich höhere Gesprächsbereitschaft in diesem Gebiet haben. Mich erschreckt allein die Tatsache, dass wir dieses Ereignis nicht einmal beeinflussen werden können - zumindest in den meisten Fällen. Der Tot kommt entweder unverhofft und plötzlich, oder wir müssen einen langen Leidensweg bis dorthin zurücklegen. Meiner Meinung nach beides keine nette Erkenntis.
Aber was sollen wir dagegen tun? Wir können nichts machen. Wir müssen einfach die Chance nutzen, die uns damals gegeben wurde - von wem auch immer - und leben. Jeden Tag nutzen und gestalten, als könnte es unser letzter sein. Allein dies steigert unsere Launen, denn wer will an seinem “letzten Tag” schon ein Miesepeter sein?
Ich denke, dass sich viele nicht über ihre doch sehr gute Situation, im Gegensatz zu anderen bewusst ist.

Lebt!

  • Share/Bookmark

3 Kommentare »

  1. dazzly sagt,

    26. August, 2005 @ 22:04

    Hey du..sind echt klasse die Gedanken,die du dir machst^^.. tja und daran ändern kann man eh nichts… also nach deiner Meinung, “immer positiv denken!”- Gut vertreten *g*
    echt gut geworden…;) So ist das eben, manche machen sich kaum Gedanken was passiert, und eigentlich könnte schon morgen alles vorbei sein..aber wie du ja meinst, jeder lebt so oder so den letzten Tag!
    also bin auf Weiteres gespannt ;)
    lg

  2. oll1 sagt,

    27. August, 2005 @ 13:25

    So sollten denke ich viel mehr Leute leben. Dennoch muss das jeder für sich selbst entscheiden.

  3. Steffi sagt,

    17. Februar, 2008 @ 22:02

    Nun hab ich ihn doch noch gefunden…

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar