Schlaflos 

In den letzten Tagen fehlt mir einfach der Schlaf. Normalerweise nutze ich das Wochenende um den versäumten Schlaf der Woche nachzuholen, jedoch erwies sich das dieses Mal als absolut unmöglich.
Samstag morgen früh aufgestanden um noch einige Dinge zu erledigen und die Kundschaft zufrieden zu stellen - denn ich nehme meinen Job sehr ernst. Und dann abends auf die Piste. Nachts um 3 Uhr wieder zu Hause und nach 7 Stunden von der Großtante aus dem Bett geschmissen, weil sie eine SMS schreiben muss, um mir bescheid zu geben, dass ich vorbei kommen muss, weil sie das mit dem einrichten das DSL nicht hinbekommen. Manchmal glaube ich, dass ich einfach zu hilfsbereit bin, aber ich mache das ja auch gerne - wer sollte es auch sonst machen aus der Familie?
Sonntag Abend dann wieder relativ spät ins Bett und gerade mal zwei Stunden geschlafen, weil mir einfach diese ganzen Gedanken und Gefühle durch den Kopf schweben und ich keine Antworten drauf finde. Es ist schlimm. Oft denke ich, dass man nicht will, dass ich schlafe. Sondern, dass ich nachdenke, über den Tag, was passiert ist und was morgen auf mich zukommen wird.
Heute dann den Tag, nach Ankunft nach der Schule zu Hause, verschlafen - bis 17 Uhr um genau zu sein. Um dann festzustellen, dass ich eigentlich noch länger hätte schlafen können, weil es nichts zu tun gibt.

Doch ich denke, dass auch wieder bessere Zeiten kommen werden. Wo ich morgens nicht mehr alleine auffache und so lange schlafen kann wie ich will. Schön wäre es schon. Doch wie mir eine Freundin heute noch sagte, kann man nicht alles haben, wo ich ihr vollkommen Recht gebe. Alles geht nicht. Jedoch sollte man versuchen eine Art Optimum zu finden - das maximal Mögliche an erfüllten Bedürfnissen. Man könnte auch sagen, dass wir im Leben versuchen die Nachfrage so gut es geht zu befriedigen um nahezu ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zu schaffen.
Einen Vorteil jedoch sehe ich. Es kann im Leben so gut wie nie einen Angebotsüberschuss geben!

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Steffi sagt,

    13. September, 2005 @ 14:32

    Olli, du hast einfach nur Recht und du drückst es so schön volkswirtschaftlich aus… ;-)

    Aber denk wirklich positiv wie eine Freundin es dir gesagt hat.. Irgendwann wird alles ruhiger und dann kannst du einfach nur entspannen und wachst wahrscheinlichdann auch nicht mehr alleine auf :)

    Liebe Grüße

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar