Gefühle in den deutschen Charts 

Als ich mir heute so die deutschen Single-Charts angehört habe, da viel mir besonders auf, dass zurzeit sehr viel Gefühl und Emution in den Titeln der Artisten zu spühren ist.

Entweder dies liegt daran, dass im Moment die Zeit ist, wo dieses Thema viele Menschen beschäftigt oder die Plattenfirmen sind lediglich auf Erlös aus. Eines jedoch steht fest - die Tracks sind nicht einfach so entstanden. Und dieses stimmt mich einerseits fröhlich und anderseits kommen auch traurige Gefühle über mich, wenn ich diverse Titel höre.
Die Firma rollt einen alten Hit wieder auf, mit welchem ich einen sehr schönen Urlaub verbinde, den ich im Sommer 2004 hatte. Dieser Song ist eine Fortsetzung des alten Titels und nicht etwa ein einfaches Cover. Aus dem damaligen Liebesgeständnis wird in diesem Song ein Heiratsantrag.
Ich Und Ich werfen mit ihrem Track “Dienen” eher eine zweideutige Sache auf den Markt, wie ich finde. Der Beat und der Gesang scheint sehr streng und bestimmend, der Text jedoch lässt auf Liebe und höhere Gefühle schließen, wie sie es auch schon in ihrem Vorgänger “Du erinnerst mich an Liebe” geschafft haben. Solche Tracks gehen mir einfach unter die Haut, weil sie etwas Wahres aussagen und ich mich damit identifizieren kann.
Neben den Titeln von Christina Stuermer fällt mir als nächstes Laith Al Deen ins Auge. Sein neuer Song “Leb den Tag” verschafft mir immer gute Laune, egal wann ich ihn höre. Und genau sowas ist ein gutes Zeichen, wie ich immer wieder feststellen muss.
Jedoch nicht nur deutschsprachige Interpreten sind mit Herz und Seele in den deutschen Charts vetreten - auch Urgestalten wie Mariah Carey, Daniel Powter und Juanes verzaubern die Zuhörer täglich mit ihren Texten, auch wenn man nicht immer alles versteht.

Ich für meinen Teil muss sagen, dass die Musik für mich sehr wichtig ist. Sie sagt etwas über meinen Gemütszustand aus und kann meine Laune verändern. Musik ist mein ständiger Begleiter durch schwere und gute Zeiten, denn sie hat auch in romantischen Situationen ebenfalls eine außergewöhnliche Wirkung, die nicht unbedingt jeder nutzt. Deswegen vergesst nicht, dass es außer HipHop und Techno noch Musik gibt, die etwas wichtiges bewirken und aussagen kann. Meine derzeitigen Favouriten sind Laith Al Deen und Michael Bublé und dazu steh ich, weil mir die Musik einfach ein gutes Gefühl gibt.

Hört gut zu…

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Steffi sagt,

    13. September, 2005 @ 20:33

    Und lass dich ja nicht von Laith Al Deen abbringen…
    Der Mensch hat es wirklich drauf Gefühle in seine Songs zu bringen.. HAbe mir das Album vor kurzem geholt udn bin einfach begeistert..

    Leider gibt es viel zu wenige Leute auf dieser Welt die sich die Texte einfach mal genau anhören… Aber doch erst dann erfährt man was der Interpret uns damit sagen will (erinnert mich irgendwie an den Deutschunterricht :) )…

    Also ihr Lieben Blog Leser… Lauscht nicht nur mit den Ohren sondern lasst auch mal euer Herz mitlauschen…

    So long…

    Die Steffi

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar