Tipps zum Vertuschen einer Affäre 

Ich bin gerade t-online.de auf einen Artikel gestoßen, bei dem sich meine Nackehaare aufstellen. Hier wird allen Seitenspringern ein Hilfs-Katalog angeboten, welcher vermeiden soll, dass der Partner von der brisanten Affäre erfährt.

Also ich muss doch wohl sehr bitten. Wo sind wir denn mittlerweile angekommen? Die Medien vermitteln den meisten Leuten gerade mit sowas ein völlig falsches Bild. Warum sind wir nicht wenigstens in so einer Sache ehrlich miteinander? Ich frage mich, was es bringt das Ganze erst monate- oder jahrelang zu vertuschen um dann alles schlagartig auffliegen zu lassen und den Partner zu verlassen. Warum sagen wir dem Partner nicht ehrlich, was mit uns los ist, dass uns etwas fehlt, was wir uns nun woanders holen? Ich bin der Meinung, das sowas ja wohl drin sein sollte. Und finde diese Tipps von t-online.de mehr als geschmacklos.

Mein damaliger Mathelehrer hätte dies als “pervers = verkehrt” bezeichnet…

  • Share/Bookmark

Schreib einen Kommentar