Lernen Beamte? 

Heute verging ein weiterer Tag mit Unterricht bei unserem spziellen Freund und staatlichen Angestellten. Wie am gestrigen Tag angekündigt, wohnte unser Schuldirektor der heutigen Unterrichtseinheit bei. Dies sollte uns nicht weiter beeindrucken - nur unsere Authoritätsperson, vorne an der Tafel, sie war plötzlich wie verwandelt.

Völlig ungewohnt war die Tatsache, dass dieser Mensch begann etwas zu erklären. Er verwendete die Tafel um alles etwas besser aufschlüsseln zu können und alle Vorschläge zu sammeln. Zu bemerken war die allgemeine Verwirrung in der Klasse, die alle nicht mit einem solchen Wandel gerechnet hatten.
Würde er nun doch vernünftig werden und erkannt haben, dass es für ihn besser sei, wenn er uns den Stoff so unterschob? Ich konnte mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Ich beteiligte mich aktiv an den Diskussionen, welches einige meiner Mitschüler ebenfalls taten.

Plötzlich konnte ich mir ein Grinsen nicht mehr verkeifen, da war er wieder, unser alter Beamter. Als ihm die Zeit davon rannte, wandte er sich an uns und verkündete:

Beamter: Ich werde Ihnen am Wochendende ein paar Texte ins Internet stellen, die Sie bitte bis zu nächsten Unterrichtseinheit durcharbeiten.

Er wird es nie lernen…

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Cedric aka VirtualMachine sagt,

    22. September, 2005 @ 16:42

    Ich war zwar persönlich nicht anwesend, da sich ein ganz dumpfer Schmerz in meine Magengegend geschlichen hatte,
    bin aber überaus überrascht von einem solchen Sinneswandel, und bin der Meinung, das man ihm mal kräftig auf die Finger klopfen sollte.
    Nur die Methode dies zu tun hat sich mir noch nicht aufgetan!

    Ansonsten:
    Heavy Learning deals with ignoring the people who won´t learn anything in their life´s!

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar