Endlich frei… 

Es ist so weit, die Pforten der Schulen haben sich entweder bereits am gestrigen Nachmittag geschlossen oder werden im laufe des heutigen Tages noch dicht gemacht. Auch die Berufstätigen haben teilweise heute ihren letzten Arbeitstag vor den Feiertagen und alle freuen sich auf die kommenden paar Tage.

Nach einer Konzentrationszeit von drei Stunden gab ich gestern meine BWL-LK-Klausur ab und freute mich auf die Freiheit für zwei Wochen. In den Bus rein, nach Hause, was Essen und dann Entspannen. Genau darauf hatte ich mich schon die letzten drei Wochen gefreut.

Plötzlich die Meldung eines Freundes, der sich wohl spontan dazu entschieden hatte in seinen Geburtstag reinzufeiern, wo ich direkt einfach mal zusagte. Vorher noch gearbeitet und die Person meines Vertrauens getroffen und dann abends schließlich hin zum Geburtstag.

Gespräche mit alten und neuen Bekannten sind für mich immer wieder interessant und machen Spaß, wie auch am gestrigen Abend. Die Entwicklung einiger Personen, die man nicht tagtäglich trifft verwundert immer mehr und man tauscht sich aus. Ich hab mir überlegt, dass dies mal öfter wieder vorkommen sollte und wurde auch direkt zum 29.12. an die gleiche Stelle zur gleichen Zeit eingeladen. Sollte es sich einrichten lassen, werde ich da sein.

Gegen 16 Uhr werde ich meinen besten Freund und Geschäftspartner wieder mal in die Arme schließen können und dann gehts schließlich gemeinsam mit ein paar weiteren vertrauten Personen Richtung Iserlohn um ERC Ingolstadt mitzuverfolgen. Es soll spannend werden.

Was ein Tag…

  • Share/Bookmark

2 Kommentare »

  1. Julian sagt,

    23. Dezember, 2005 @ 12:06

    Typisch Olli…Gleich in den Ferien wird wieder für Stress gesorgt ;)
    Gut, dass es 2 Wochen sind. Vielleicht wirst auch Du dann mal zur Ruhe kommen :D

  2. Bernie sagt,

    23. Dezember, 2005 @ 13:33

    Wer rastet der rostet. Und Rost sieht nun mal nicht gut aus!

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar