Viel ist oft nicht mehr 

Eine Woche mit viel Stress und auch schönen Momenten ist überstanden. Viel geredet, viel bewegt, viel geleistet, viel gelacht.

Genau so sollten fünf Tage aussehen. Die Arbeit ist für mich aber noch lange nicht getan, denn morgen muss ich den kleinen Leuten, die voraussichtlich zum Sommer auf unsere Schule kommen, ein bisschen was von all dem zeigen und muss deswegen morgen früh Wache. Eventuelle Fragen durch Eltern oder Schüler sind natürlich inklusive, das bin ich ja auch gewohnt und gebe gerne Auskunft. schieben und mich auf eventuelle Fragen einrichten.

Direkt im Anschluss an den Tag der offenen Tür der Schule geht es weiter zur Lerngruppe für BWR, die Unklarheiten und Probleme im Bereich der Finanzierung und der Investitionen ausmerzen wird. Eine schöne Sache, wie ich finde. Anschließend dann das Erstellen einer Datenbank im Sektor der Wirtschaftsinformatik um ein genaues Bild über meinen momentanen Zustand in diesem Fach zu bekommen.

Sobald dies alles erledigt ist, sollte das Wochenende eigentlich schon gelaufen sein. Ist dem jedoch nicht so, wird es mit Linux aufgefüllt.

Ich hab ja sonst nichts zu tun ;)

  • Share/Bookmark

Schreib einen Kommentar