Die kleine Gedächtnisstütze 

Viele Dokumentationen habe ich bereits in meinem Leben gesehen. Jedoch fand ich keine so interessant, wie die Dokumentation von Daniel Wolf.

Es handelt sich dabei um eine Analyse in Bezug auf das erfolgreiche Spicken, warum viele Menschen spicken, wie man es am Besten macht, welche Varianten es gibt und was genau man bei diesen verschiedenen Versionen beachten muss.

Wirklich sehr interessant, was es alles gibt. Ich selber halte den “legalen Spicker” für am sinnvollsten, obwohl er dem vorangegangenen Theorien im Film, was die Ausschöpfung der Hirnkapazität betrifft, widerspricht.

Schaut es euch einfach selber an ;)

Dank an Benedict M.

  • Share/Bookmark

5 Kommentare »

  1. Gerry sagt,

    20. März, 2006 @ 15:23

    habs schon gesehen, echt richtig geil gemacht ^^

  2. Julian sagt,

    20. März, 2006 @ 15:25

    Find ich gut…Das Video zeigt das wahre Leben eines Schülers ;)
    Meiner Ansicht nacht, sind Spickzettel richtig….Ich selbst habe immer einen, weil man wirklich lernt, was man aufschreibt. Und ob man ihn dann benutzt und braucht ist eine andere Frage.

    “Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es steht.”

  3. Virtual aka Cedric sagt,

    20. März, 2006 @ 15:28

    Ich muss sagen, die Dokumentation ist tatsächlich eine der aufschlussreichsten Sachen, die ich jemals gesehen habe.

    Besonders der Anreiz mit dem Bierdeckel ist sehr interessant!

    in diesem Sinne

  4. Steffi sagt,

    20. März, 2006 @ 19:21

    Ist ja noch besser als: Isch respektier nuuur diiiiiisch.. ich liebe disch, ich brausche disch” :-P
    Wirklich sehr toll, dann weiß ich ja, was ich am Donnerstag dann mal austesten werde :D

  5. Virtual aka Cedric sagt,

    22. März, 2006 @ 12:31

    Wir haben ja heute in der Physik Klausur/Test gesehen, was es manchen Leuten gebracht hat…

    DUMB!

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar