Vorgehenstrend zeigt neue Formen 

In den ersten Mai hinein zu tanzen ist etwas, dass von vielen Jahr für Jahr praktiziert wird. Egal ob dieser Tanz nun unter dem Maibaum oder der drehenden Discokugel stattfindet, es sollte auf jeden Fall immer eine Menge gute Laune mitgebracht werden.

Wird dieser Abend jedoch durch ganz neue Trends geprägt, die einem eigentlich überhaupt nicht in das Konzept passen, dann verliert man schnell die Lust, wenn man nicht mit den richtigen Leuten unterwegs ist.
Kommt man beispielsweise erst um halb elf an der Diskothek an und stellt fest, dass dessen Parkplatz mehr als zu voll ist, dann muss man warten bis einer frei wird oder auf die Suche nach einer Alternative gehen.

Ist dies nach einer Dreiviertelstunde endlich geschafft, hat sich die Schlange vor dem großen Event knapp 200m lang bis auf die Straße ausgeweitet und man stellt sich, als brav erzogener Mensch, hinten an und wartet aufs Vorankommen.
Ist nach einer Stunde gerade mal die Hälfte dieser Strecke geschafft, zweifelt man daran, ob man zu dem Act, den man eigentlich bewundern wollte, rechtzeitig drin sein würde und sich auch der hohe Eintritt dann lohnt.

Kurzer Hand wird dann umdisponiert - das Auto, welches auf dem mühsam erkämpften Parkplatz steht, wird wieder aufgesucht und in die nächste Stadt gebracht, wo es jedoch Platz in einem Parkhaus der Diskothek findet. Die grinsenden Gesichter freuen sich über die Ankunft an der Location und erste Witze über das nun vorher erlebte wird gemacht.
Das Lachen vergeht jedoch allen, als auch eine Warteschlange vor dieser Disco vorgefunden wird - mit dem Unterschied, dass dort ein Einlassstopp aktiv ist, weil alles voll ist.

Dieses Mal wird nicht lange gefackelt und als nächstes Reiseziel die Filiale einer Fast-Food-Kette bestimmt, welche sich in unserem Heimatort befinden sollte. Rein ins Auto, kurz über die 1,50 Euro Parkgebühren ärgern und ab Richtung Heimat.
Mit Müh und Not noch einen Parkplatz vor dem hiesigen Restaurant bekommen und gleich reingestürmt. Doch was war dort zu entdecken? Ebenfalls eine Warteschlange - es musste einfach unser Glückstag sein. Wie konnte so spät noch so viel los sein?

Angestellt und aufgrund der Tatsache, dass der Hunger uns nun leitete, bis zum bitteren Ende durchgezogen um unseren Hunger mit leckerem Essen und ich zusätzlich mein Gewissen mit einer neuen Handynummer befriedigen zu können.

Memo an mich:
Warten ist etwas, dass ich gar nicht mag, dennoch wird es Zeit, dass ich mich auch diesem Modetrend anpasse - das scheint unausweichlich. Nächstes Jahr zum ersten Mai zu Hause bleiben und maximal eine eigene Party schmeißen.
Die Handynummer nicht vergessen und da die Tage mal melden, wenn nichts von der anderen Seite kommt.

  • Share/Bookmark

7 Kommentare »

  1. Tim sagt,

    1. Mai, 2006 @ 14:24

    wärste mal besser mit mir gekommen, da wäre dir das nicht passiert :P

  2. Steffi sagt,

    1. Mai, 2006 @ 15:00

    Also ich muss sagen, ich musste auch niergens wo anstehen, höchstens darauf warten, dass mein Fleisch den Garprozess hinter sich gebracht hat :)

    Dafür hab ich auch keine neue Handynummer ;)

  3. Mareike sagt,

    1. Mai, 2006 @ 15:27

    Also unsre Maifeier war hammer geil, wenns auch nur in klein MZ war… Und anstehen musste man auch nicht, geschweige denn Eintritt bezahlen… Und das alles nicht, obwohl mega viel los war. ;-)

  4. RaVeR sagt,

    1. Mai, 2006 @ 15:42

    Naja. Ich hatte aber auch keine Lust auf irgendeine Ladida-Party.^^ So schlimm wars außerdem nich und wir haben was dazu gelernt nicht wahr olli? ;)
    Nächstes Jahr 3 Stunden früher losfahren oder selber was organisieren.

  5. Julian sagt,

    1. Mai, 2006 @ 19:43

    Ach ja Olli….Warten…Gehört nunmal zum Leben dazu ;)
    Aber davon abgesehen: ICH musste gestern Abend nciht warten um irgendwo eingelassen zu werden :P
    Aber ne neue Handynummer hat sich doch anscheinend auch gelohnt, oder nicht?! ;)

  6. Freddi sagt,

    3. Mai, 2006 @ 22:21

    Ich hab auch so ne halbe stunde oder ne Stunde angestanden, aber es hat sich mehr als gelohnt! ;)

  7. Gerry sagt,

    4. Mai, 2006 @ 16:40

    Tja, ich hab auch nicht angestanden, da ich erst gar net weg war…. Lag mit einer dicken Erkältung im Bett (die ich übrigens immer noch habe und Grund ist, dass ich nicht in der Schule bin)! Naja, war ja das WE über in Marburg und da war sowieso nichts los ^^

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar