Autgrammkarte 

Nachdem ich unmissverständlich klar gemacht haben sollte, dass ich nicht für den Dienst an der Waffe geeignet bin und es auch gar nicht mit meinem Gewissen vereinbaren könnte, erhielt ich heute Post.

Voller Erwartung und Glücksgefühlen öffnete ich den Umschlag in meiner bekannt sorgfältigen Art und entnahm das dort vorborgene Schriftstück. Nachdem ich den ersten Satz gelesen hatte musste ich erst einmal schlucken. Mein Antrag konnte nicht bearbeitet werden? Auch nach erneutem Lesen des Teils konnte ich keine Besserung feststellen.

Ich setzte mich zuerst einmal hin und trank einen Schluck Kaffee, dann laß ich weiter.

[...] da ihre Unterschrift fehlt. [...]

Ein Zucken meiner Hand mit einem laut klatschenden Aufprall vor meine Stirn war das Ergebnis. Nach den zig Entwürfen, die ich für meine Verweigerung angefertigt hatte, musste ich wohl bei der finalen Version die Unterschrift vergessen haben.

Also nochmal das ganze und dieses mal mit Autogramm - immer diese Fans.

  • Share/Bookmark

3 Kommentare »

  1. Gerry sagt,

    30. September, 2006 @ 10:39

    Der sorgfältige Oll1 hat die Unterschrift vergessen? Kein wunder, dass deine Fans sauer sind :D

  2. Chrissi sagt,

    30. September, 2006 @ 15:32

    neenee du, schäm dich :D

  3. Julian sagt,

    3. Oktober, 2006 @ 13:33

    Hahaaaa…Geschieht den Wehrdienstverweigerern recht :P :D

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar