Flugstunden 

Unternehmungen fallen heute deutschlandweit aus und ich sitze zu Hause rum und wundere mich. Schon als ich heute morgen aus dem Haus trat und mir mein Notebook aus der Hand geschleudert wurde, welches ich anschließend im Gartenteich herazsfischen musste, während der halbe Ozian auf mich herabregnete, da wusste ich, dass irgendwas nicht in Ordnung war.

Dieser Tinitus, welchen ich nur in bestimmten Räumen bekam, der war ebenfalls äußerst sonderbar. Dennoch war genug Arbeit vorhanden, also lies ich mir nichts anmerken und brachte hinter mich, was hinter mich zu bringen war. Als ich schließlich um vier Uhr herumblickte, viel mir sofort auf, dass das Büro bereits vollkommen menschenleer war. Ich hatte eventuell verpasst, dass heute früher Schluss war.

Mein Notebook fest umklammert trat ich auf die Straße um mich anschießend mit meinem Auto auf den heimweg zu machen. Sonderbar fand ich, dass das Auto heute zwei ganze Parkplätze neben meinem eigentlichen Platz stand. Kurz dachte ich darüber nach der Wind, welcher mit knapp 150 km/h vorbeischloß, hätte was damit zu tun, dann lachte ich innerlich.

Mir war völlig entfallen - die Welt geht ja heute unter.

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Felix sagt,

    18. Januar, 2007 @ 21:41

    Mir is auch vorhin die Fichte auf den Hinterkopf gefallen :D

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar