Archiv des Monats Mai 2007

Putt, putt… 


Foto © oll1

Ich kann kochen. Doch, das geht schon ziemlich gut. Sie doch gut aus, oder nicht? Ich habe mir ehrlich Mühe gegeben.

Putenfilet in Paprika-Rahm-Sauce sollte es werden, hatte ich mir überlegt. Ich hab mir alles besorgt. Natürlich auch eine leckere Soßen-Mischung.

weiterlesen »

Kommentare (4)

Männeropfer 

Höre ich nochmal irgendwo, dass die Frauen es ja so schwer haben, weil sie einfach viel mehr pflegen müssen als wir Männer, dann bekomme ich einen Tobsuchtanfall.

Vielleicht sollten die Weibchen mal daran denken, dass sie dadurch eigentlich nur Vorteile haben. Sicher ist die ganze Körperpflege ein Mehraufwand, keine Frage. Doch den würden wir Männer auch sehr gern auf uns nehmen, wenn wir könnten.

Nein, es hat nichts damit zu tun, dass wir keine Zeit dafür haben - das ist hier gar nicht der Punkt. Es geht viel mehr darum, dass Frauen es viel einfacher haben anderen zu gefallen. Überzeugen sie nicht mit ihrem Gesicht, haben sie noch die Möglichkeit mit dem Hinterteil oder dem Dekolleté beim anderen anzukommen.

Versagt der Mann mit dem Gesicht, dann ist er meist schon verloren. Das musste mal gesagt werden.

Ich geh mich nun rasieren.

Kommentare (3)

Zeitdruck 

So nen’ Hals hab ich. Ich könnte mich die Platze ärgern. Wie konnte das nur passieren? Mir platzt echt bald der Kragen.

weiterlesen »

Kommentare (2)

Yam yam yam 

Ich bin übrigens wieder da. Wie ich schon vermutet hatte, war es Entspannung pur. Nachts dieses ohrenbetäubende Gewitter, morgens der weckende Sound einer Hayabusa und abends die Sauflieder der Bikercrew-Mitglieder.

Kirmes war übrigens auch angesagt. Sind natürlich einmal zwölf Mal drüber gegangen und haben uns die Menschen angesehen. Ein paar Läden haben wir nach Klamotten und Schuhen abgeklappert und dann, nachdem wir festgestellt hatten, dass wir uns in einer Stadt befanden, in der man beim Luftgewehrschießen als Frau noch einen Dildo gewinnen konnte, sind wir wieder abgezogen.

Die Baguettes waren aber lecker und Cocktails auch.

Kommentar

Warum einfach? 

“Gut…”, dachte ich mir, nachdem ich die Spülmaschine geöffnet hatte. “Das war etwas zu früh.”

weiterlesen »

Kommentare (2)

Einfach mal entspannen 

Fahre nun gleich in den Pfingsturlaub. Wellness sollte es nach allen vorangegangenen Strapazen sein. Ein wunderbares Hotel mit Sauna und Schwimmbad inklusive. Massage und Co. gibt es auf Wunsch natürlich auch.

Habe am Telefon erfahren, dass wir nicht ganz allein sein werden. D.h. unser Zimmer haben wir schon noch für uns, aber nicht das ganze Hotel. Wird bestimmt super - da ist gleichzeitig ein großes Bikertreffen.

Doch Moppettfahrer sind doch immer nett und freundlich. Und die können auch nicht so viel Trinken wie ich - die vertragen einfach nichts. Den zeig ich’s!
Wird sicher erholsam. Wer will schon von einem Hahn am Morgen geweckt werden? Ich bevorzuge sowieso das Aufheulen einer Suzuki.

Man muss sich ja auch mal was gönnen.

Kommentare (2)

Mal richtig die Sau - Dummsau - rauslassen 

Es gibt Menschen, die tun Dinge, die wir im Inneren vielleicht alle tun wollen. Jemandem am Telefon mal richtig die Meinung sagen ist der Traum vieler schüchterner Menschen. Wer eine Hilfe beim “Dampfablassen” braucht, der kann sich hier eine kleine Anregung holen.

weiterlesen »

Kommentar

Testwochen 

Ich hatte erst über einen Tag der offenen Tür nachgedacht, diese Idee dann aber schnell wieder verworfen. Eine öffentliche Veranstaltung würde ich an dieser Stelle ebenfalls irgendwie ausschließen, denn schließlich teste ich gerade, zusammen mit meiner Partnerin, die Zukunft. So ein Forschungsversuch ist gar nicht schwer. Man benötigt lediglich eine eigene Wohnung - zumindest temporär - und jeder einen Job.

Wir beiden versuchen uns also derzeit an der Zukunft. War erst irgendwie unbewusst. Doch je länger man drüber nachdenkt, desto mehr wird einem bewusst, was für ein großer Schritt das doch ist. Hab ich heute Nacht mal drüber nachgedacht - was man halt so macht, wenn man schläft, bzw. sollte.

Es gibt ja eventuell noch ein paar Dinge darüber zu berichten. Wäre schlimm, falls nicht.

Kommentar

Kein Stau in Sicht 

Nachdem ich diesen Morgen nur knapp überlebt habe, da mich fast ein geisteskranker Überholer aus dem Gegenverkehr rammte und ich durch ein wirklich elegantes und gekonntes Bremsmanöver den Blitz vom Straßenrand vermeiden konnte, habe ich mir vorgenommen mich endlich den wichtigen Dingen im Leben zu widmen.

Arbeit.

Kommentar

Sommer Sunshine 

Nun auch bei oll1.com mehr Sonne. Vor jedem Besuch gut eincremen und immer reichlich trinken, damit es Euch auch weiterhin gut geht. Noch Fragen?

Kommentar

« Vorherige Einträge