Deutschland schämt sich 

Mein Arzt ist eigentlich ein super guter Kerl. Ich war jedenfalls immer zufrieden mit ihm, was vielleicht auch daran liegt, dass ich nur selten zum Doktor muss und dann auch alles schnell behoben werden kann.

Gestern musste ich jedoch mal wieder hin, da mich seit März eine extreme Rücken-, Hals-, Nacken-, Schulter-, Armverspannung plagt, welche nicht selten zu voluminösen Kopfschmerzen führt. Ich war bereits beim Arzt, als die Symtome das erste Mal auftraten und mir ein starkes Schmerzmittel verschreiben lassen um den Schmerzen Herr zu werden und mich somit besser entspannen zu können, was gleichzeitig auch die Verspannung wieder löst. Für mehr hatte ich in diesen Monaten keine Zeit - es lag einfach zu viel Arbeit an.

An der Anmeldung wurde mir erst einmal mitgeteilt, dass lediglich die Frau des Doktors anwesend war, weil Herr Doktor diese Woche verhindert sei und ob ich auch mit ihr einverstanden wäre. Meine Kopfschmerzen nickten mit dem Kopf.
Was ich nach meiner “Error-Beschreibung” von dieser Frau zu hören bekam war eigentlich etwas wie, dass ich eines der Beispiele für das Verkümmern Deutschlands bin, worauf hin ich fast schon sagen wollte, dass ich genau dieses zu verhindern versuche, zumindest auf medialer Ebene, denn ich bin schließlich einer der Personen, die sich darum kümmern, dass der Schrott im Netz durch eine Grazie an künstlerischem Ideenreichtum ersetzt wird.
Sie hingegen beschrieb es als typische Schreibtischkrankheit von Menschen, die am Schreibtisch arbeiten. Für meine Ohren hörte sich das irgendwie abwertend an und wollte schon sagen, dass sie hier doch eigentlich auch nichts anderes zu machen schien. Ich blieb einfach ruhig.

Ende der Fahnenstange war, dass ich nochmals Schmerzmittel für den Notfall verschrieben bekam und den dringenden Rat bekam mir eine vernünftige Rumpfmuskulatur aufzubauen. Jetzt hab ich wenigstens auch noch einen gesundheitlichen Grund meine Zeit mal in Fitness-Studio zu verschwenden. Hab mich schon umgesehen und werde die Tage mit dem Training starten.

Vielleicht gibt es ja etwas zu berichten.

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Bernie sagt,

    8. Juni, 2007 @ 22:57

    Für dieses Urteil hättest Du eigentlich nicht zum Arzt gehen brauchen.
    Wäre auch meine Aussage gewesen.
    Der Arzt sollte aber auch solchen Leuten wie Dir helfen.

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar