Nachbarschaftshilfe 

Ich empfinde Mitleid für meinen Nachbarn. Es überkommt mich täglich das Gefühl ihm helfen zu wollen. Doch immer wieder schrecke ich zurück und hege die Hoffnung, dass er es vielleicht dieses Mal besser schafft, auch wenn er alleine ist. Es beschäftigt mich schon lange und ich suche verzweifelt nach einer Lösung, jedoch bin ich bis dato noch nicht fündig geworden.

Wie würdet ihr empfinden, wenn ihr wüsstet, dass euer Nachbar Fuß-Parkinson hat? Ich glaube es muss sich hierbei um ein ganz schlimmes Stadium handeln. Und das obwohl er doch mit seinen ca. 27 Jahren doch noch so jung ist. Es macht mich daher immer sehr traurig, wenn er in sein Auto steigt und die Krankheit wohl auch in diesem Moment wieder einzusetzen scheint. Den Weg zu seinem Gefährt übersteht er jedenfalls scheinbar problemlos und schmerzfrei.

Sobald jedoch der Motor läuft zuckt sein Fuß so heftig, dass sein Motor schreit - nicht aufgrund der Leistung, sondern auch aus Mitgefühl, da bin ich mir sicher. Während mein Nachbar aus seiner Einfahrt herausfährt schießt die Nadel des Drehzahlmessers ca. 15-20 Mal in den roten Bereich. Ich bin mir sicher, dass das ohrenbetäubende Getöse auch den anderen Nachbarn weh tut, aus Mitleid selbstverständlich.

Wir beten, dass seine Krankheit nicht noch schlimmer wird und haben bereits zusammen geschmissen - ein paar Tabletten gekauft, die ihn beruhigen sollen. Hoffentlich wirken diese bevor sein Motor ihm irgendwann um die Ohren fliegt.

  • Share/Bookmark

Schreib einen Kommentar