Lügen 

Verrückt ist, wie oft im Leben man wohl lügt oder noch lügen wird. Es muss ja gar keine richtige Lüge sein. Es reicht ja schon, wenn man ein kleines Stück der Wahrheit einmal nicht preisgibt. Jedes Mal aufs Neue gehen wir davon aus, dass genau diese Lüge niemals an die Person erreichen wird, der wir diese aufgetischt haben.
Was zeigt jedoch die Realität? Meinen Erfahrungen nach ist es meist so, dass gerade die Dinge, die eine Menge Konsequenzen nach sich ziehen, irgendwann rauskommen und dann fast noch mehr Auswirkungen haben, als sie es gehabt hätten, wäre man sofort damit rausgerückt.

Wie jeder Einzelne damit umgeht ist Geschmackssache. Ich könnte jetzt sagen, dass ich aus solchen Erfahrungen gelernt habe und keinerlei Lügen mehr in Umlauf bringe. Es könnte aber genauso sein, dass mich der morgige Tag dazu zwingt die Wahrheit zu verbergen, und wenn die Lüge noch so klein ist.
Lügen ist menschlich und hängt nicht unbedingt mit einer bösen Absicht zusammen, sondern ist meistens auf eine unvorbereitete Situation oder Frage zurückzuführen, in der man die evtl. Reaktionen versucht kurz abzuwägen und dann entsprechend antwortet. Es ist eine innere Schwäche, denn Option zu lügen zieht man nur dann in Erwägung, wenn man sich, mit dem was man tut, nicht hundertprozentig sicher ist und somit auch nicht die Verantwortung übernehmen möchte.

In diesem Falle kann es nur helfen sein Leben und die damit verbundenen Aufgaben immer gewissenhaft und im eigenen Interesse zu bewältigen. Dann braucht man sich auch keine Gedanken darüber machen, ob nun eine Lüge nötig ist oder nicht.

  • Share/Bookmark

Schreib einen Kommentar