Archiv des Monats Januar 2009

Das stille Örtchen 

Das stille Örtchen ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Hier möchten Viele einfach einmal abschalten und neue Kraft schöpfen. Manche nehmen sich ein gutes Buch dazu, andere pflegen weniger lange Aufenthalte an dieser Location.

Ich selber zähle diesen Ort nicht zu meinen Lieblingsplätzen und halte mich auch niemals länger dort auf, als eben nötig. Dennoch frage ich mich immer wieder was die Menschen dazu bewegt dieses wunderdünne Toilettenpapier zu kaufen und sich davon dann auch noch ein Ersparnis zu versprechen. Meiner Meinung nach ist dies ein absoluter Irrglaube. Wer hat schon gerne das Gefühl nichts in der Hand zu haben, deswegen wird entsprechend mehr abgerollt und gespart hat man dadurch dann nichts.

So ist es auch mit dem Putzmittel. Steigt einem beim Betreten der Sanitäranlagen nicht der Duft von Frische und Reinheit in die Nase, sondern eher ein Gestank von abgezogener Büffelhaut, dann frage ich mich, welches Universalputzmittel dieses Mal im Angebot war. Die Bakterien freuen sich wahrscheinlich und schlecht riechen tut es auch noch.

Sparen kann man an mehreren Stellen. Ausbleiben sollten jedoch z.B. Orte wie das Bad.

Kommentare (1)

Fritierter Duschschwamm 

Als GAU im eigenen Haushalt würde ich das Ausfallen der Heizung bei den momentanen Temperaturen bezeichnen, die sich um die 0°C bewegen.

Selber habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, aber fehlendes Wasser ist fast genauso schlimm. Wir durften dies in den letzten Tagen mehrmals erleben. Durch die Temperaturen und die schlechte Isolierung dieses Gebäudes gefrohr unsere Kaltwasser Leitung. Und da dies noch nicht genug zu sein schien, entschloss sich Mutter Natur auch noch das Warm-Wasser in der Badewannen-Dusche abzuschalten. Selbst jedoch mit nur der Warm-Wasser-Leitung wäre es unmöglich gewesen sich zu duschen, wenn man anschließend nicht als fritierte Gestalt hinter der Duschvorrichtung hätte hervorkommen wollen.

Ausfülge zu Freunden und Bekannten verschafften uns Wasser und Vergessenheit, heute gibt es Wasser, da die Temperaturen über 0°C sind, aber die Lösung des Problems steht noch immer aus. Wir sind gespannt was letztendlich Abhilfe schaffen wird.

Kommentare (1)

Wohlwollend in das neue Jahr 

Ein neues Jahr und somit die Möglichkeit alles Vergangene hinter sich zu lassen und zumindest ein paar Dinge zu vergessen. Wichtig also sich zu konzentrieren und das Augenmerk auf das Kommende zu legen. Weg von bindenden Plänen und rein in die spontane Welt des Lebens mit all seinen Facetten.

Ich freue mich auf das Jahr 2009, auch wenn es an gewissen Stellen anstrengend werden dürfte. “That’s Life” pflegt mein Vater da immer zu sagen und deshalb geht es nun auch gleich los. Wir haben nun schon eine wundervolle Küche, mit schönen Vorhängen und somit einem herrlichen Ambiente. Kaum war die Weihnachtsdeko abgebaut, so musste was anderes her und somit war all das innerhalb eines Tages erledigt. Wir kochen nun also noch mehr, einfach wunderbar!

Kommentar