Das stille Örtchen 

Das stille Örtchen ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Hier möchten Viele einfach einmal abschalten und neue Kraft schöpfen. Manche nehmen sich ein gutes Buch dazu, andere pflegen weniger lange Aufenthalte an dieser Location.

Ich selber zähle diesen Ort nicht zu meinen Lieblingsplätzen und halte mich auch niemals länger dort auf, als eben nötig. Dennoch frage ich mich immer wieder was die Menschen dazu bewegt dieses wunderdünne Toilettenpapier zu kaufen und sich davon dann auch noch ein Ersparnis zu versprechen. Meiner Meinung nach ist dies ein absoluter Irrglaube. Wer hat schon gerne das Gefühl nichts in der Hand zu haben, deswegen wird entsprechend mehr abgerollt und gespart hat man dadurch dann nichts.

So ist es auch mit dem Putzmittel. Steigt einem beim Betreten der Sanitäranlagen nicht der Duft von Frische und Reinheit in die Nase, sondern eher ein Gestank von abgezogener Büffelhaut, dann frage ich mich, welches Universalputzmittel dieses Mal im Angebot war. Die Bakterien freuen sich wahrscheinlich und schlecht riechen tut es auch noch.

Sparen kann man an mehreren Stellen. Ausbleiben sollten jedoch z.B. Orte wie das Bad.

  • Share/Bookmark

1 Kommentar »

  1. Felix sagt,

    7. Februar, 2009 @ 16:24

    Du sprichst mir aus der Seele! Auch für mich ist dies eine geheiligte Zitadelle des inneren Friedens. Und es gibt wirklich nichts schlimmeres, als ein dreckiges Bad!

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar