Archiv zur Kategorie Computer

Blogbeitrag im burg. Blog 

Nach langer Zeit gibt es auch von mir einmal etwas Neues. Dieses Mal aus der Szene des Webdesigns, geschrieben im Blog der Burg GmbH: Minimalistisch gut

Kommentar

All spots on me 

fon
Logo © fon

In der “Geiz ist Geil”-Gesellschaft bleibt nicht viel Platz für soziales Engagement. Ich jedoch möchte meine technischen Möglichkeiten mit anderen Teilen und habe mich deswegen, zusammen mit meinem Freundeskreis, dazu entschlossen ein Fonero zu werden.

Mein, heute eingetroffenes, La Fonera stellt nun der Erde einen freien Hotspot zur Verfügung. Jeder Bill in der Community kann demnach kostenfrei in meinem Fon-WiFi im Internet surfen. Ich bin gespannt, wann sich die ersten Aliens hier einfinden werden.

Ich kann jedem nur nahelegen das deutschlandweite Fon-WiFi-Netwerk auszubauen und selber davon zu profitieren, etwa wenn man in den Urlaub fährt.

Kommentar

Staubiger Fehler 

Ich muss sagen, dass ich ziemlich verwundert war, als ich den Rechner gestern öffnete um mal ein bisschen Staub zu putzen. Ich mache die Geräte regelmäßig sauber und nie hatte ich so viel Staub auf meinem CPU-Kühler, wie dieses mal. Eine ca. 1 cm dicke Schicht hatte sich auf meinem Kühler niedergelassen und lies sich auch nicht wirklich gut entfernen. Ich frag mich nur, woher der ganze Staub herkommt - hab da wie gesagt noch nie so viel gehabt.

Der Fehler, welchen meinen Rechner wohl immer zum Absturz brachte, hat sich damit scheinbar in Staub Luft aufgelöst und ich hoffe, dass die nächsten Komplikationen vorerst auf sich warten lassen. Ich verwende nur für ihre Qualität bekannte Hardwarehersteller und habe daher nichts zu befürchten.

Jetzt fehlt nur noch der Laptop, der einen kleinen Kurs in Sachen Geschwindigkeit braucht.

Kommentare (2)

Bewegung 

Es will einfach nichts klappen heute. Mein Laptop will mich nun auch noch ärgern und schiebt derweil einen Ruhigen. Das Öffnen von *psd-Dateien mit 300dpi und auch das Durchführen von Änderungen in dieser Datei, machen dem Gerät nur Spaß, wenn sie mich Unmengen an Zeit kosten.

Move On
Move On | Foto: oll1

Doch eines ist klar: Morgen ist das ganze Equipment wieder voll in Schuss - so läuft das immer. Es ist nur immer für den Moment ärgerlich. Gerade dann, wenn der andere Rechner auch noch seine Tage Probleme hat, mit denen er zu kämpfen hat.

So schnell lasse ich mich nicht unterkriegen - dafür mache ich das zu lange und zu gerne, mit diesen ganzen Problembehandlungen.

Kommentare (1)

Backup 

In den letzten Tagen häufen sich hier zunehmend die Probleme mit der Hardware. Der Fehler, der sich an meinem Desktop-PC eingeschlichen hat, lässt sich einfach nicht feststellen. Ich habe schon diverse Tests durchgeführt um Unregelmäßigkeiten auf Softwarebasis ausschließen zu können und bin nun zu dem Schluss gekommen, dass es sich definitiv im ein Hardware-Problem handeln muss.

Back-It-Up
Back-It-Up | Foto: oll1

Es ist einfach nicht schön, wenn während der Arbeit einfach der Rechner ausgeht. Dadurch gehen eventuell noch nicht gespeicherte Daten verloren. Bisher kann ich noch nicht von Datenverlust sprechen, ich will es aber auch nicht drauf ankommen lassen und habe mich daher zu einem Backup entschlossen, was mir die volle Sicherheit geben soll.

Ein Gespräch mit meinem Hardwarespezialisten habe ich ebenfalls schon geführt und angekündigt, dass ich meinen Rechner die Tage mal vorbei bringen würde, sofern sich das Problem nicht anderweitig beheben lässt.

Morgen werde ich noch den berühmten Putzlappen und das Saugrohr nehmen und das Innere des Rechners mal wieder vollkommen clean machen, vielleicht ist danach von einer Besserung zu sprechen. Man muss abwarten.

Immer wieder was Neues…

Kommentare (1)

Pech kommt oft und unverhofft 

Irgendwie war es klar, dass mir irgendwas, irgendwann einen Streich spielen würde. Und heute war es so weit. Die System-Festplatte an meinem Desktop-PC machte große Probleme. Der Motor hörte sich teilweise an, als wäre es eine Motorsäge. Nun bin ich verzweifelt nach einer günstigen Alternative auf der Suche. Ich habe mir ein Limit von 35 Euro für die neue Hardware gesetzt und will diese auch strengstens einbehalten.
Es war absehbar, dass mir dieser PC einen Strick drehen wollte und nicht will, dass ich mir eine neue und langersehnte Anschaffung gönne, die ich für die nächste Woche geplant hatte. Ich werde mich jedoch nicht unterkriegen lassen und ihn ganz einfach überlisten.
So gehts ja nicht…

Kommentar