Archiv zur Kategorie ganz zivil

Tonstudio - Outtakes #2 

Kommentar

Blau, blau, blau blüht der Enzian 

Der gut arbeitende Hausmeister liebt blaue Mischbierflaschen auf dem Parkplatz. Natürlich in kleinen Einzelteilen.

Kommentare (1)

Zum mitnehmen bitte 

Der gut arbeitende Hausmeister liebt das Farbenspiel zwischen Rindenmulch und Zigarettenstummeln. Es fehlt lediglich die Majo.

Kommentar

Der Auslöser 

Die Leidenschaft für Fotos ist bei mir nach wie vor nicht gebrochen. Mir fehlt momentan jedoch einfach die Zeit mir einmal die Kamera einzupacken und ein paar nette Aufnahmen zu machen. Da ist eine Aufforderung eines Freundes, der dieses Hobby ebenso liebt wie ich, zu einer spontanen Fotosession zu schreiten, eine Sache, der ich nicht widerstehen konnte und so entstanden ein paar wirklich ausgezeichnete Bilder an einem geheimen Ort Nähe Lüdenscheid.

Ich meine: Anschauen lohnt sich! Sollte das eine Album nicht zusagen, dann sind noch einige Weitere hinzugekommen, welche vielleicht gefallen könnten.

Kommentare (1)

Tonstudio - Outtakes #1 

Kommentare (1)

Neun Monate ein bisschen schwanger 

Was nicht schön ist einfach eine totale Syphilisarbeit. m0 und ich wissen, wovon wir da reden. In all den Monaten, in denen wir nun schon zusammenarbeiten, haben wir jedoch niemals unseren Humor verloren oder gar vergessen. Auch wenn es nicht unser Auto war, was total verdreckt war, wir haben es trotzdem sauber gemacht. Es war auch nicht unser Schrank, der da aufgebaut werden sollte, trotdem steht er nun stabil an Ort und Stelle. Rede und Antwort stehen, das können wir auch und wir sind niemals um einen Kommentar verlegen. Gute Beats begleiten uns Tag ein Tag aus und auch selber machen wir fresche Beats und Sounds. Es ist einfach einmalig. Zivilitious!

Kommentar

Nur der gewöhnliche Alltag eines Zivis 

Die Woche damit vergbringen ein Event vorzubereiten und zu organisieren liegt mir einfach. Mit einem wunderbaren Team funktioniert das dann auch gleich noch wie von selbst. Ich hatte versprochen, dass ich berichten würde. Und genau das hab ich jetzt vor.

weiterlesen »

Kommentar

ORGA ORGA LA 

Ich mach grad Überstunden. Wie das geht? Indem man in seinem Urlaub trotzdem für den Arbeitgeber arbeitet. Natürlich bekomm ich die nicht angerechnet. Doch was soll ich machen? Ich kann einfach nicht wiederstehen. Ich kann einfach nicht auf ein Event zusteuern und darauf warten, dass sich alles von selbst organisiert. Ich berichte diese Woche vielleicht mal wieder etwas mehr. Das wird was - ich sag’s euch!

Kommentare (1)

Weiter! 

Was man in meinem Alter doch noch alles lernen kann. Eigentlich dachte ich, dass ich da solch große Entdeckungen nicht mehr machen würde, aber heute war es dann doch wieder so weit.
Seit August befinde ich mich von Morgens bis Abends unter Strom, was meine Arbeit angeht. Manchmal wünscht man sich dann schon die nächste Pause herbei um endlich mal entspannen zu können und Nahrung zu sich zu nehmen.
Nachdem die heutige To-Do-Liste abgearbeitet war, saßen mein Kollege und ich auf unseren Stühlen und guckten verzweifelt Löcher in die Decke. Beide erst entspannt und glücklich darüber die aufgetragenen Punkte abgearbeitet zu haben, später hin war es dann jedoch aus Verzweiflung. Wir hielten es einfach nicht mehr aus.

Raus. An die Luft. Nachdenken. Alles war erledigt und wir wussten nicht mehr weiter. Die Zeit schien stehen zu bleiben. Einfach ein schreckliches Gefühl.

Morgen wollen wir wieder Arbeit!

Kommentare (1)

Zuhause 

Ich bin hier. Zuhause würde man sagen. Ich bin gerne hier. Was nützt mir nur das alles hier, wenn nach und nach alle weggehen? Kann es dann noch mein Zuhause sein? Was mache ich ohne meinen besten Freund und was mache ich, wenn mein Standort sich auch irgendwann verändert. Genau dann ist all das, was ich hier in meinem “Zuhause” habe, ebenfalls in weiter Entfernung.
Wo soll ich nur hin? Wo bringt mich das alles hin? Ich bin erstmal noch hier. Ich bleibe erstmal noch hier.

Kommentar

« Vorherige Einträge